Jochen Könnecke, 1968 in Göttingen geboren, hat nach seiner Ausbildung zum Schauspieler an verschiedenen deutschen Theatern gespielt und bei Fernsehproduktionen mitgewirkt. 2005 begann er neben seinem Beruf Reiseführer zu schreiben und ist seitdem als Reisejournalist tätig. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf den baltischen Staaten, insbesondere auf Lettland. Bereits 2005 erschien die erste Auflage von Lettland in der Reihe Reise-Taschenbuch (DuMont Reiseverlag). Zwei Jahre später folgte der Reiseführer zu Riga in der gleichen Reihe, ebenfalls in mehreren Auflagen. Zum 2013 erschienenen Riga-Heft von Merian trug er einen Bericht über Rigaer Strand/Jūrmala bei. Mit seiner fundierten Kenntnis der Stadt und des Landes will Jochen Könnecke als Stadtschreiber Riga 2014 ein differenziertes und facettenreiches Bild der baltischen Metropole, ihrer Geschichte und Gegenwart sowie der hier lebenden Menschen zeichnen, darüber hinaus Projekte und Aktivitäten im Kulturhauptstadtjahr in Riga sowie in Segewold/Sigulda, das in das Kulturhauptstadtjahr mit einbezogen ist, vorstellen.